The real Miyagi – Sensei Demura in Pönitz

05.01.2015

Am Wochenende vom 6. und 7. September war Sensei (jpn. für Meister) Fumio Demura aus Los Angeles angereist um sein einziges internationales Karate Seminar des Jahres in Deutschland zu leiten. Ausgerichtet wurde dies von der Karate-Sparte der SVg Pönitz von 1912 e.V. und dem Genbu-Kai Lübeck e.V. Sensei Demura ist Träger des 9. DAN (jpn. für Schwarzgurt) im Shito-Ryu Karate und damit einer der wenigen lebenden Großmeister dieser japanischen Kampfkunst. Seine umfangreiche Erfahrung in der Kampfkunst diente auch schon Hollywood als Vorbild: So arbeitete er mit Bruce Lee zusammen und doubelte Pat Morita in „Karate Kid“.

Zu unserem Lehrgang kamen circa 100 Gäste aus England, Österreich, der Schweiz, Polen und der gesamten Bundesrepublik nach Ostholstein, um bei ihm zu trainieren. Sensei Demura beeindruckt seine Teilnehmer und Zuschauer stets durch seine unglaubliche Präsenz und Erfahrung in allen Bereichen der Kampfkunst. So wurde neben dem Karate auch Kobudo trainiert. Kobudo ist eine japanische Selbstverteidigungsart mit traditionellen Alltagsgegenständen wie zum Beispiel dem Bo (Langstock), Tonfa (vergleichbar mit dem Polizei-Schlagstock), Sai (Metall-Gabeln) und Kama (Sichel). Der Umgang mit diesen Gegenständen erfordert sehr viel Erfahrung und ein Höchstmaß an Konzentration.

Nachdem Herr Owerien, Bürgermeister der Gemeinde Scharbeutz, unseren Lehrgang eröffnete, trainierten wir verschiedene Selbstverteidigungstechniken und Prinzipien der Abwehr. In einer anschließenden Pause wurde Sensei Demura von Johannes Köster, Shito-Ryu Stilrichtungsreferent des Deutschen Karate Verbandes (DKV), offiziell mit der goldenen Ehrennadel des DKV für sein Engagement für das Karate in Deutschland geehrter. Seit über 25 Jahren kommt Sensei Demura nach Deutschland und bereichert damit das Karate in ganz Deutschland. Wir in Pönitz sind sehr stolz darauf, dass dieser Jubiläumslehrgang bei uns stattgefunden hat.

Ein weiterer Höhepunkt des Lehrgangs waren die Prüfungen zum Schwarzgurt – über 10 Karate-Ka‘s stellten sich nach Monaten des intensiven Trainings der internationalen Prüfungskommission und haben mit Erfolg bestanden. Viele beginnen mit dem Karate-Training, doch nur wenige schaffen es diesen Weg bis zum Schwarzgurt zu gehen. Das Schöne am Karate ist, dass der Schwarzgurt nicht das Ende des Trainings darstellt, sondern vielmehr eine Art Türöffner für die individuelle Weiterentwicklung ist. Karate kann man sein Leben lang betreiben – und Sensei Demura ist eines der lebenden Beispiele dafür.

Kontakt

Sportvereinigung Pönitz von 1912 e. V.
Lindenstraße 34
23684 Pönitz

Telefon: 04524 / 70 11 84
Telefax: 04524 / 70 11 83
info@svg-poenitz.de

Trainingszeiten-Übersicht 11/2018 
Trainingszeiten-Übersicht 11/2018

Sportvereinigung Pönitz von 1912 e.V.
Adresse: Lindenstraße 34
23684 Pönitz

Bürozeit: Montags 18 bis 19 Uhr
Tel: 04524 - 70 11 84
Fax: 04524 - 70 11 83

E-Mail: info@svg-poenitz.de