Iaido

Iaidō (jap. 居合道) ist der japanische „Weg des Schwertziehens“ und gehört zum großen Bereich der Budō-Disziplinen. Es ist aus der Kampfkunst der alten Kriegerkaste Japans, der Samurai, entstanden. Synonyme zm Iai-do sind „batto“, „iai-nuki“.

Iaido

Die Bedeutung der einzelnen Silben:
居 i bzw. iru steht für anwesend sein, körperlich wie geistig
合 ai bedeutet passen, übereinstimmen, in diesem Kontext so viel wie sofortige Aktion und Reaktion, wann immer notwendig
道 dō ist der Weg oder auch das Prinzip
Also in etwa der Weg des ganz Dabei-Seins.

IAIDO ist eine lebende Kunst. Sie wird weiter gegeben von Herz zu Herz, vom Lehrer zum Schüler. Bilder und Texte können nur Anregungen geben, diese Kunst selber zu erlernen und zur Vollkommenheit zu entwickeln. Die DIV bietet ein Dach, unter dem diese Entwicklung eines jeden Einzelnen gefördert wird.

Iaido ist eine Form des Budo, die auf dem Umgang mit dem Katana, dem traditionellen japanischen Schwert beruht. Mit dem Begriff „Budo“ (Kriegskünste) bezeichnet man solche Disziplinen, die sich aus den kriegerischen Übungen der Samurai und dem Gebrauch ihrer Waffen entwickelt haben. Heute werden sie oft auch vereinfacht als „Kampfsport“ bezeichnet.
Die Fähigkeit des Schwertkämpfers in einer Kampfsituation sein Schwert blitzschnell zu ziehen ist Ausdruck ständiger Achtsamkeit, durch die er in vollkommenem Einklang mit den jeweiligen Umständen handelt.

Die letzte Silbe des Wortes „do“ bedeutet „Weg“ (hier in einem übertragenen Sinne gemeint als ein Prozeß des Übens und fortgesetzen Bemühens). Dabei bezieht sich der Inhalt der Ausbildung zunächst auf die jeweiligen technischen Fertigkeiten, die eigentliche Aufgabe aber ist die charakterliche Entwicklung des Übenden durch die andauernde Auseinanderstzung mit dem vorgegebenen Lerninhalt und den dabei auftretenden Schwierigkeiten.

Welchen Grund könnte es geben, noch im 21. Jahrhundert eine alte Kampfkunst aus Japan zu üben?
In der heutigen Zeit sind wir getrieben von Konsum, Macht und vor allem Geld. Wir hoffen, durch die vorgenannten Punkte Zufriedenheit und Glück zu erlangen. Aber weit gefehlt!
Kein gutes Geschäft, keine fertig gestellte Arbeit, kein langer Urlaub kann uns auf Dauer zufrieden machen, oder ausgeglichen. Grund dafür ist, dass wir durch solche Aktivitäten weder unsere Ausgeglichenheit und Geistesstärke, noch unseren Körper in die Lage versetzen, einen harmonischen Ausgleich zwischen Geist und Körper herzustellen.

Zunächst wollen wir uns eine Basis schaffen, die auf bipolarer Ebene zu sehen ist; das meint, Körper und Bewegung. Hier setzt schon das alte Wissen ein, dass die über Jahrhunderte erprobten Bewegungsabläufe, zu einer für die Ausbildung geeigneten und nachvollziehbaren Kontrolle und Korrektur geeignet sind. Mit diesen Bewegungen wird der Körper zentriert. Während dieses schwierigen Ablaufes werden Körperhaltung und Bewegung in Harmonie gebracht (Körperhaltung mit Bewegungsgeschwindigkeit, mit Sammlung, mit Ausdruck, mit Kraft und Genauigkeit der vorgegebenen Handlung). Auf dem Weg dieser eben genannten Harmonisierung werden Energien freigesetzt, die es ermöglichen, aus dem Alltagszustand in eine innere Sammlung umzuschalten und an jedem Ort, zu jeder Zeit, zur Verfügung zu stehen.
Erst jetzt können wir die Früchte unserer Arbeit ernten und etwas von der Kampfkunst begreifen, bzw. sie benutzen.

Damit nicht genug. Der nächste Schritt ist es, die dritte Ebene mit einzubauen, also Körper, Geist und Technik so zu vereinen, dass sie in Harmonie sind. Das geschieht durch das Üben von Techniken, die, von der Basis abgehoben, einen weiteren Schwierigkeitsgrad darstellen.
Wahrnehmen, was mit dem Auge nicht zu sehen ist.

Karl - Heinz Lübcke

Trainingszeiten
Mittwoch: 19:00-20:30 Uhr
Freitag:18:30-20:30 Uhr

Kontakt

Sportvereinigung Pönitz von 1912 e. V.
Lindenstraße 34
23684 Pönitz

Telefon: 04524 / 70 11 84
Telefax: 04524 / 70 11 83
info@svg-poenitz.de

Trainingszeiten-Übersicht 11/2018 
Trainingszeiten-Übersicht 11/2018

Sportvereinigung Pönitz von 1912 e.V.
Adresse: Lindenstraße 34
23684 Pönitz

Bürozeit: Montags 18 bis 19 Uhr
Tel: 04524 - 70 11 84
Fax: 04524 - 70 11 83

E-Mail: info@svg-poenitz.de